Startseite:

 

Über mich:

 

Mein Angebot:

 

Konditionen:

 

Kontakt:

 

Anfahrt:

Gesprächstherapie

EMDR Familienberatung Autogenes Training

Klientenzentrierte Gesprächstherapie nach Rogers:

Der amerikanische Psychologe und Psychotherapeut Carl Rogers (1902-1987) entwickelte die Klientenzentrierte Gesprächstherapie, bei der der Klient / die Klientin im Mittelpunkt steht und der Therapeut sich mit eigenen Meinungen zurück hält. Rogers ging davon aus, dass alles für den Gesundungsprozess Notwendige im Klienten schon  vorhanden ist. Der Grundgedanke dieser Therapieform ist, dass jeder Mensch nach Selbstverwirklichung, nach innerem Wachstum und Autonomie strebt. Durch aktives Zuhören, Empathie und Akzeptanz des Klienten sowie durch echtes, authentisches Verhalten fördert die Therapeutin die Selbstheilungskräfte der Klienten. Rogers betont besonders den Aspekt der Sicherheit und Geborgenheit in der therapeutischen Beziehung.

Die Klientenzentrierte Gesprächspsychotherapie gehört zu den Humanistischen Therapiemethoden. Neben der Psychoanalyse und der Verhaltenstherapie gehört die Humanistische Therapie zu den drei großen, allgemein anerkannten Therapiemethoden.

 „ Der Mensch ist gut!“  ( Carl Rogers )

 
Sitemap Impressum